Zum Inhalt springen

Vereinsgeschichte

Chronik des TSV 07 Grettstadt

1907 Auszug aus der Vereinschronik:
„Der Turnverein Grettstadt wurde durch bezirksamtliche Genehmigung am 1. Januar 1907 gegründet. Bei Gründung des Vereins zählte derselbe 34 Mitglieder“.
1.Vorstand wurde Christian Hellerich,
Schriftwart Ludwig Nöth,
Säckelwart Friedrich Schröder,
Turnwart Kaspar Dresch,
Zeugwart Michael Müller und
Beisitzer Franz Müller.

1919 Nach dem Krieg wird eine neue Vorstandschaft gewählt und ein regelmäßiger Sportbetrieb aufgenommen. Der Vereinsbeitrag ist zu dieser Zeit 4 Mark.

1922 Beim Gauturnfest in Grettstadt mit über 2000 Besuchern wird die neue Vereinsfahne eingeweiht. Patenverein ist der Turnverein 1906 Gochsheim.

1925 Gründung der Fußballabteilung

1929 Es wird eine Faustballabteilung gegründet, jedoch bereitet der Kauf eines Faustballes finanzielle Probleme.

1930 Im Januar wird eine eigene Theaterabteilung gegründet und die Anschaffung einer Bühne vorgesehen.

1938 Der Sportplatz wird an seine heutige Stelle, die Alizwiese an der Sulzheimer Straße verlegt.

1952 Die 1. Fußballmannschaft wird C‑ Klasse‑ Meister und steigt in die B‑ Klasse auf. Nach Reibereien im Verein wird in der  außerordentlichen Generalversammlung am 12. Juli  mit 44:41 Stimmen beschlossen,  die Fußballabteilung  vom Turnverein zu trennen. Künftig gibt es den TV 07 Grettstadt und FC Grettstadt.

1954 Bildung eines Bauausschusses zum Zweck eines Turnhallenbaues und hierüber erste Verhandlungen mit dem BLSV, der gleichzeitig auch eine neue Vereinssatzung genehmigt.

1957 Am 5. Januar entscheiden sich die Mitglieder zur Gründung eines Spielmannszuges.

1958 Eine Holzbaracke wird als Gerätehalle angeschafft.

1962 In der Generalversammlung am 14. April findet nach 10‑jähriger Trennung der Zusammenschluss der beiden Grettstadter Sportvereine statt.  Der neue Vereinsname wird:
Turn‑ und Sportverein 1907 Grettstadt

Fast 300 Mitglieder sind nun wieder in einem Verein zusammen-geschlossen. Der Verein wird im Vereinsregister eingetragen. Von der Gemeinde wird das Sportgelände an der Sulzheimer Straße im Erb-baurecht auf 99 Jahre übernommen und der Turnhallenbau beschlossen. Eine neue Satzung wird vorgelegt und der Verein als „Gemeinnützig“ anerkannt.  Erste Entwürfe für den Neubau können eingesehen werden.

1964 Der Grundstein für den Bau einer Turnhalle wird am 28. Juni gelegt. Bis zum Jahresende wird mit 5.952 freiwilligen Arbeitsstunden  der Rohbau mit Dach fertiggestellt.

1966 Am 14. Mai wird die neue Turnhalle eingeweiht.  Die erste Elferrats-sitzung findet darin statt.  Zum Jahresende sind ca. DM 345.000.‑ in die neue Sportanlage investiert.

1970 Die 1. Fußballmannschaft steigt in die Bezirksliga Unterfranken auf.

1971 Die Gründung der Grettstadter Wasserelf als Kooperation des TSV 07 mit dem Gesangverein 08 mit eigener Garde erfolgt.

1972 Das Aushängeschild des Vereins, der Spielmannszug wird aufgelöst.

1975 Daraufhin erfolgt die Gründung der Kegelabteilung (inzwischen auf-gelöst).  Als größtes Fest in der Vereinsgeschichte kann wohl das 50‑ jährige Bestehen der Fußball-Abteilung mit gleichzeitiger Einweihung des neuen Gemeindesportplatzes bezeichnet werden.

1978 Es wird eine Tennisabteilung gegründet.

1979 Bau zweier Tennisplätze mit Nebengebäude.

1981 Als neue Sportart wird Volleyball eingeführt.

1982 Im 75. Jahr seines Bestehens hat unser Verein 600 Mitglieder.

1984 Das neue Korbballfeld wird eingeweiht.

1993 Ein dritter Tennisplatzes wird gebaut. Die Garde wird Bayerischer Meister im Marschtanz bis 12 Personen.

2001 In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 05.07.2001 wird die  Erweiterung der Turnhalle von jetzt 12 m x 24 m auf 22 m x 32 m beschlossen.

2003 Vom 02. bis 05. Oktober wird die neue Turnhalle mit einer Einweihungs-feier, einem Beatabend, einem Korbballspieltag und einem Tag der offenen Tür  offiziell eingeweiht.

2007 Zum 100‑ jährigen Jubiläum hat unser Verein mit 961 Mitgliedern seinen bisher höchsten Mitgliederstand erreicht.  Höhepunkte anlässlich des 100- jährigen Bestehens sind: Jubiläumsveranstaltung mit Beteiligung aller Abteilungen und Sportgruppen, Dorffest mit Festumzug, Fußball- Großgemeindepokal. Dem TSV 07 wird die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ verliehen.

Errichtung einer Photovoltaikanlage mit der  Investition € 124.000.

2015  Umbau des dritten  Tennisplatzes zum Beachvolleyballfeld

2016  Das 1000. Mitglied tritt bei.

Wie Sie aus diesem Auszug aus unserer Chronik ersehen können, hat sich der Turn- und Sportverein Grettstadt 1907 e.V. in den über  100 Jahren seines Bestehens mehrfach gründlich gewandelt und den gesellschaftlichen Entwicklungen Rechnung getragen.

Aus dem Turnverein Grettstadt, dessen Anfänge  beim Geräteturnen und der Leichtathletik lagen, ist im Laufe der Jahrzehnte ein moderner und  breit gefächerter  Verein entstanden, der seinen Mitgliedern  Mannschafts-sport, Breitensport  und vielfältige soziale Kontakte  im Vereinsleben anbieten kann.

Wir blicken mit Stolz auf unsere traditionsreiche Vereinsgeschichte zurück und danken allen unseren lebenden und verstorbenen Vereinsmitgliedern, die mit ihrer Arbeit, ihrem uneigennützigen Einsatz und ihrem Weitblick unserem Verein zur heutigen Blüte verholfen haben.